Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Lattice structure tensile specimen manufactured with laser melting (LM) process out of the material H13. Bildinformationen anzeigen
Industry partners of the DMRC. Bildinformationen anzeigen
Industry partners of the DMRC. Bildinformationen anzeigen
Quality control during a Laser Sinter (LS) build job by a researcher of the DMRC. Bildinformationen anzeigen
Fused Deposition Modeling (FDM) process during the manufacture of an Ultem 9085 part. Bildinformationen anzeigen
Additive manufactured reaction wheel bracket for telecomunication satellites. Bildinformationen anzeigen
Employees of the DMRC working with the "freeformer" from Arburg. Bildinformationen anzeigen
Tactile measurement of a SLM part with a Coordinatemeasuring machine (CMM). Bildinformationen anzeigen

Lattice structure tensile specimen manufactured with laser melting (LM) process out of the material H13.

Industry partners of the DMRC.

Industry partners of the DMRC.

Quality control during a Laser Sinter (LS) build job by a researcher of the DMRC.

Fused Deposition Modeling (FDM) process during the manufacture of an Ultem 9085 part.

Additive manufactured reaction wheel bracket for telecomunication satellites.

Employees of the DMRC working with the "freeformer" from Arburg.

Tactile measurement of a SLM part with a Coordinatemeasuring machine (CMM).

|

2. Additive Manufacturing Forum in Berlin

Am 05. und 06. März 2018 fand das 2. Additive Manufacturing Forum im Estrel Congress & Messe Center in Berlin statt. Auch dieses Jahr wurde den rund 550 Konferenzteilnehmer aus den Branchen Luft- und Raumfahrt, Automobil, Bahn, Maschinenbau, Medizintechnik und Wissenschaft wieder die Möglichkeit für intensives Netzwerken gegeben. Verschiedene Redner und Experten des Additive Manufacturing Forums lieferten spannende Einblicke in zukunftsweisende Projekte. Zudem präsentierten über 50 Aussteller in einer Innovationsausstellung dem Fachpublikum die neuesten Innovationen sowie additiv gefertigte Exponate.

Darüber hinaus veranstalteten der Verein Mobility goes Additive und die IPM AG im Rahmen des Additive Manufacturing Forums erstmals einen AM Ladies Lunch, zu dem Frau Dr.-Ing. Britta Schramm, Oberingenieurin der Fachgruppe Angewandte Mechanik der Universität Paderborn, neben 40 weiteren Teilnehmerinnen eingeladen wurde. Ziel dieser Veranstaltung war es, Frauen in Fach- und Führungspositionen in der additiven Welt besser zu vernetzen, weitere Damen für das Thema zu begeistern und somit neue Potenziale für die Zukunftstechnologie Additive Fertigung zu erschließen. Der Ladies Lunch startete mit zwei spannenden Impulsvorträgen und bot die Gelegenheit für ein entspanntes Netzwerken und einen intensiven fachlichen Austausch.

Die Universität der Informationsgesellschaft