Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Lattice structure tensile specimen manufactured with laser melting (LM) process out of the material H13. Bildinformationen anzeigen
Industry partners of the DMRC. Bildinformationen anzeigen
Industry partners of the DMRC. Bildinformationen anzeigen
Quality control during a Laser Sinter (LS) build job by a researcher of the DMRC. Bildinformationen anzeigen
Fused Deposition Modeling (FDM) process during the manufacture of an Ultem 9085 part. Bildinformationen anzeigen
Additive manufactured reaction wheel bracket for telecomunication satellites. Bildinformationen anzeigen
Employees of the DMRC working with the "freeformer" from Arburg. Bildinformationen anzeigen
Tactile measurement of a SLM part with a Coordinatemeasuring machine (CMM). Bildinformationen anzeigen

Lattice structure tensile specimen manufactured with laser melting (LM) process out of the material H13.

Industry partners of the DMRC.

Industry partners of the DMRC.

Quality control during a Laser Sinter (LS) build job by a researcher of the DMRC.

Fused Deposition Modeling (FDM) process during the manufacture of an Ultem 9085 part.

Additive manufactured reaction wheel bracket for telecomunication satellites.

Employees of the DMRC working with the "freeformer" from Arburg.

Tactile measurement of a SLM part with a Coordinatemeasuring machine (CMM).

Entwicklung einer Strategie für das DMRC

Gegenstand des Projekts ist die Entwicklung einer Strategie für das Direct Manufacturing Research Center (DMRC). Die Strategie ermöglicht es dem DMRC zukünftige Erfolgspotentiale zu erschließen, die im Projekt Opportunities and Barriers of Direct Manufacturing Technologies for the Aerospace Industry and adapted others” identifiziert wurden. Durch die Analyse von Forschungsinstituten und möglichen Forschungsfeldern können erfolgversprechende Tätigkeitsbereiche für das DMRC abgeleitet werden. Damit trägt das Projekt dazu bei, dem DMRC gegenüber anderen Instituten weltweit einen Wettbewerbsvorsprung aufzubauen. Insbesondere die Definition der Strategie als Konsens aller Partner wird dem DMRC die Initiierung von Forschungsprojekten mit maximalem Mehrwert für alle beteiligten Unternehmen und potentiellen Anwender in erfolgversprechenden Industrien ermöglichen. Darüber hinaus ist die Strategie ein wichtiger Mehrwert für die Begeisterung und Einbindung neuer Partner am DMRC. Die Ergebnisse des Projekts werden in einer vertraulichen Studie zusammengefasst. Zudem wird eine öffentliche Version der Studie erstellt, die Auszüge der Projektergebnisse darstellt.
Ziel des Projekts war eine Strategie, die es dem DMRC ermöglicht, ein weltweit führendes Institut im Bereich der additiven Fertigung zu werden. Eine Strategie kann als Leitlinie für das tägliche Handeln beschrieben werden. Sie zeigt den Weg von der Gegenwart in eine visionäre Zukunft auf. Diese Vision enthält eine Mission, Kernkompetenzen und Strategische Positionen. Definierte Maßnahmen und Konsequenzen helfen dem DMRC die Strategie umzusetzen. Konsequenzen stellen heraus, was generell getan werden muss in den relevanten Tätigkeitsfeldern (Markt-Leistungs-Markt-Segmente-Kombinationen). Maßnahmen definieren die konkrete Realisierung der Vision.

Weiterführende Projektinformationen
ProjektstatusAbgeschlossen
Projektdauer24 Monate
Finanzierung50 % Land Nordrhein-Westfalen
50 % DMRC Industriepartner
ProjektmanagerProf. Dr.-Ing. Jürgen Gausemeier
Projektkoordinator/-enProf. Dr.-Ing. Hans-Joachim Schmid
Wissenschaftliche MitarbeiterDipl.-Wirt.-Ing. Marina Wall
Dipl.-Wirt.-Ing. Stefan Peter
Martin Kage, M.Sc.
Beteiligte LehrstühleHeinz Nixdorf Institut (HNI)
Strategische Produktplanung und Systems Engineering
Ansprechpartner

M.Sc. Martin Kage

DMRC

Strategic Product Planning and Systems Engineering

Martin Kage
Telefon:
+49 5251 60-6237
Fax:
+49 5251 60-6268
Büro:
F0.214

Die Universität der Informationsgesellschaft